Zum Inhalt springen

Hekatombe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Hekatombe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Hekatombe die Hekatomben
Genitiv der Hekatombe der Hekatomben
Dativ der Hekatombe den Hekatomben
Akkusativ die Hekatombe die Hekatomben

Worttrennung:

He·ka·tom·be, Plural: He·ka·tom·ben

Aussprache:

IPA: [hekaˈtɔmbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hekatombe (Info)
Reime: -ɔmbə

Bedeutungen:

[1] bei den antiken Griechen ursprünglich ein Opfer von 100 Rindern, später allgemeine Bezeichnung für Tieropfer
[2] bildlich: gewaltige Verluste an Menschen

Beispiele:

[1] „Das hier beschriebene Opfer war allerdings eine herrliche Hekatombe, weil nach v. 6. 7. 81 Stiere zugleich geopfert wurden.“[1]
[2] „Zwei Weltkriege haben uns Hekatomben von Toten mit erschütternden Menschenschicksalen gebracht […].“[2]
[2] „Und wie kann man sich heute noch Kommunist nennen – zwanzig Jahre nach dem Untergang eines Systems, das Hekatomben von Toten hinterlassen hat und seine Massaker achselzuckend mit dem Satz quittierte: »Das wächst nach«?“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Hekatombe
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hekatombe

Quellen:

  1. Homeri Odyssea, S. 90
  2. Martin Selber: … und das Eis bleibt stumm. Roman um die Franklin-Expedition 1845–1850. 11. Auflage. Das neue Berlin, Seite 373.
  3. Kapitalismuskrise