Halsabschneider

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Halsabschneider (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Halsabschneider die Halsabschneider
Genitiv des Halsabschneiders der Halsabschneider
Dativ dem Halsabschneider den Halsabschneidern
Akkusativ den Halsabschneider die Halsabschneider

Worttrennung:

Hals·ab·schnei·der, Plural: Hals·ab·schnei·der

Aussprache:

IPA: [ˈhalsʔapˌʃnaɪ̯dɐ], Plural: [ˈhalsʔapˌʃnaɪ̯dɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: jemand, der andere auf besonders gewissenlose Weise übervorteilt

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung (speziell: Zusammenbildung) der Wortgruppe den Hals abschneiden mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Synonyme:

[1] Ausbeuter, Blutsauger, Gauner, Wucherer

Beispiele:

[1] Privat ist er ja ein netter Kerl, aber wenn es ums Geschäft geht, wird Hugo zum Halsabschneider.
[1] Da diese Meinung mir durchaus einleuchtete, hielten wir eine flüsternde Beratung ab und beschlossen, uns auf dem nächsten Bahnhof einfach aus dem Staube zu machen, um diesem Halsabschneider zu entgehen.[2]
[1] „Der Kamin mußte wieder eingerissen werden, und dann hatten die Halsabschneider uns noch vierzig Kubikmeter Erdaushub zuviel berechnet.“[3]

Wortbildungen:

halsabschneiderisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Halsabschneider
[*] canoo.net „Halsabschneider
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHalsabschneider
[1] The Free Dictionary „Halsabschneider
[1] Duden online „Halsabschneider

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Hals“.
  2. Jünger; Afrikanische Spiele; 1987 Google Books
  3. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 133.