Habilitation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Habilitation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Habilitation

die Habilitationen

Genitiv der Habilitation

der Habilitationen

Dativ der Habilitation

den Habilitationen

Akkusativ die Habilitation

die Habilitationen

Worttrennung:

Ha·bi·li·ta·ti·on, Plural: Ha·bi·li·ta·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [habilitaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Habilitation (Info)

Bedeutungen:

[1] höchstrangige Hochschulprüfung, mit der die Lehrbefähigung (Facultas Docendi) in einem wissenschaftlichen Fach festgestellt wird

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs habilitieren mit den Derivatemen (Ableitungsmorphemen) -at und -ion; das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.[1]

Beispiele:

[1] „Eine Habilitation ist im Lebenslauf von Schavans Doktorvater nicht vermerkt.“[2]

Wortbildungen:

Habilitand, Habilitationsrecht, Habilitationsschrift, Habilitationsverfahren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Habilitation
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Habilitation“ (Wörterbuchnetz), „Habilitation“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Habilitation
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHabilitation
[1] The Free Dictionary „Habilitation
[1] wissen.de – Wörterbuch „Habilitation
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Habilitation“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Habilitation
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Habilitation
[1] Duden online „Habilitation
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 739.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 401.

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2., durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „habilitieren“.
  2. George Turner: Die Uni ist schuld. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 5, 2013, Seite 17.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Rehabilitation