Hämorrhoide

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hämorrhoide (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Hämorrhoide die Hämorrhoiden
Genitiv der Hämorrhoide der Hämorrhoiden
Dativ der Hämorrhoide den Hämorrhoiden
Akkusativ die Hämorrhoide die Hämorrhoiden
[1] Hämorrhoiden dritten Grades

Nebenformen:

Hämorride

Worttrennung:

Hä·mor·rho·i·de, Plural: Hä·mor·rho·i·den

Aussprache:

IPA: [hɛmɔʁoˈiːdə], [hɛmɔʁoˈʔiːdə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hämorrhoide (Info)
Reime: -iːdə

Bedeutungen:

[1] Medizin: „knotenförmig hervortretende Erweiterung der Mastdarmvenen um den After herum“[1]

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von lateinisch haemorrhoides → la (Plural) entlehnt, das auf griechisch αἱμορροίδες (haimorroides→ grc (Plural) „blutlassende Ader(n), krankhafter Blutfluss“ zurückgeht;[2] zu αἷμα (haima→ grcBlut“ und ῥοία (rhoia→ grcFluss, Strom“; vergleiche Hämoglobin und Hämolyse[3]

Beispiele:

[1] „Wenn eine Hämorrhoide durchhängt, lassen sich die Symptome manchmal durch einfaches zurückschieben hinter den Anus beheben.“[4]
[1] „Nach zwei bis drei Tagen trieben diese Luft und der Hunger die Menschen wieder nach oben, obwohl es kaum leicht war, sich in diesem Zustand anzukleiden, seine Hämorrhoiden in Ordnung zu bringen und die Stiegen emporzutaumeln, emporzuwanken.“[5]
[1] „Zweimal hatte er dem Mann im vergangenen Jahr die Hämorrhoiden weggeschnitten, und seine untere wie seine obere Öffnung waren gleichermaßen unappetitlich.“[6]
[1] „Seit meiner Haft unter den Bleidächern litt ich unter inneren Hämorrhoiden, die mir drei- oder viermal jedes Jahr Beschwerden machten; doch in Petersburg wurden sie ernsthaft.“[7]

Wortbildungen:

hämorrhoidal

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hämorrhoiden
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hämorrhoide
[1] The Free Dictionary „Hämorrhoide

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Hämorrhoide“.
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993. Stichwort: Hämorrhoiden. ISBN 3-423-03358-4.
  3. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 541, Stichwort „Hämo…“.
  4. Hämorrhoiden: Behandlung
  5. Egon Erwin Kisch: Paradies Amerika. Axel Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-942656-71-9, Seite 10. Erstdruck 1930.
  6. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 68. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.
  7. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band X. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 144.