Gutsbesitzer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gutsbesitzer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Gutsbesitzer

die Gutsbesitzer

Genitiv des Gutsbesitzers

der Gutsbesitzer

Dativ dem Gutsbesitzer

den Gutsbesitzern

Akkusativ den Gutsbesitzer

die Gutsbesitzer

Worttrennung:

Guts·be·sit·zer, Plural: Guts·be·sit·zer

Aussprache:

IPA: [ˈɡuːt͡sbəˌzɪt͡sɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gutsbesitzer (Info)

Bedeutungen:

[1] jemand, der ein Gut - einen größeren landwirtschaftlichen Betrieb - besitzt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Gut, Fugenelement -s und Besitzer

Synonyme:

[1] Gutsherr

Weibliche Wortformen:

Gutsbesitzerin

Oberbegriffe:

[1] Besitzer

Beispiele:

[1] „Gutsbesitzer im östlichsten Ostpreußen zu sein heißt vor dem Krieg nicht automatisch, mit der Landwirtschaft auch großes Geld zu verdienen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gutsbesitzer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gutsbesitzer
[*] canoonet „Gutsbesitzer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGutsbesitzer
[1] The Free Dictionary „Gutsbesitzer
[1] Duden online „Gutsbesitzer

Quellen:

  1. Christian Schulz: Ein Klavier für das Gebietskomitee. In: Als die Deutschen weg waren. Was nach der Vertreibung geschah: Ostpreußen, Schlesien, Sudetenland. 6. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2013, ISBN 978-3-499-62204-5, Seite 221-282, Zitat Seite 235.