Genom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genom (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Genom die Genome
Genitiv des Genoms der Genome
Dativ dem Genom den Genomen
Akkusativ das Genom die Genome
[1] in DNA-Strängen bildet sich ein Teil des Genoms von Lebewesen ab

Worttrennung:

Ge·nom, Plural: Ge·no·me

Aussprache:

IPA: [ɡeˈnoːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Genom (Info)
Reime: -oːm

Bedeutungen:

[1] die Gesamtheit der verschiedenen, nichtredundanten DNA-Sequenzen (bei manchen Viren auch RNA-Sequenzen) eines Organismus oder Zellorganells
[2] die Gesamtheit der Gene eines Organismus oder Zellorganells

Beispiele:

[1] Über 13 Jahre hat man das Genom des Menschen untersucht und entschlüsselt.
[1] Die Methode, die die Forscher angewendet haben, hat die Bezeichnung CRISPR. Damit können komplexe Genome verändert werden. Über die Gene des Embryos kann in das Erbgut sämtlicher Körperzellen eingegriffen werden.[1]
[2] Das Genom der Taufliege Drosophila melanogaster umfasst rund 13.000 Gene.
[2] Ein Mensch, ein Genom. Dieser Lehrsatz ist 15 Jahre nach der ersten Genom-Entzifferung nicht mehr haltbar.[2]

Wortbildungen:

Genomiker

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Genom
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Genom
[1] canoo.net „Genom
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGenom

Quellen:

  1. Gudrun Heise: Wissen & Umwelt - Tabubruch? Chinesische Forscher verändern Erbgut von Embryos. Die Nachricht aus China hat Wellen geschlagen: Dort scheint es Wissenschaftlern gelungen zu sein, das Erbgut menschlicher Embryonen zu verändern. Ist das ethisch vertretbar?. In: Deutsche Welle. 24. April 2015 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2016).
  2. Michael Lange: Genom in Aufruhr - Der Mensch ist genetisch instabil. Deutschlandradio KdöR, Raderberggürtel 40, 50968 Köln, 4. Dezember 2016, abgerufen am 4. Dezember 2016.