Gefälle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gefälle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Gefälle die Gefälle
Genitiv des Gefälles der Gefälle
Dativ dem Gefälle den Gefällen
Akkusativ das Gefälle die Gefälle

Worttrennung:

Ge·fäl·le, Plural: Ge·fäl·le

Aussprache:

IPA: [ɡəˈfɛlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gefälle (Info) Lautsprecherbild Gefälle (Österreich) (Info)
Reime: -ɛlə

Bedeutungen:

[1] allgemein: der Grad der Neigung einer Straße oder eines Geländes
[2] Messtechnik: ein sich von einem höheren zu einem niederen Wert bewegender Unterschied in einer qualitativen oder quantitativen Messgröße
[3] schweizerisch: der Hang, die Neigung oder die Tendenz zu einem bestimmten Verhalten
[4] Recht: fälliger Zins - obrigkeitliche, kirchliche oder gerichtliche Erträge, Einkünfte oder Abgaben (Mittelalter bis Ende 19. Jahrhundert)

Synonyme:

[2] Gradient
[4] Steuer

Unterbegriffe:

[1] Freigefälle
[4] Kapellengefälle
[?] Einkommensgefälle

Beispiele:

[1] Diese Straße hat achtzehn Prozent Gefälle.
[2]
[3]
[4] „Die Entrichtung von Gefällen in Radebeul an Abgesandte des Domstifts Meißen um 1520“ (Titel eines Gemäldes Walther Wittings)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gefälle
[4] Wikipedia-Artikel „Gefälle (Recht)
[1, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gefälle
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gefälle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGefälle
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!