Feinmechanik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Feinmechanik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Feinmechanik

Genitiv der Feinmechanik

Dativ der Feinmechanik

Akkusativ die Feinmechanik

Worttrennung:
Fein·me·cha·nik, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈfaɪ̯nmeˌçaːnɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Feinmechanik (Info)

Bedeutungen:
[1] Fachgebiet der Technik, das sich mit der Konstruktion empfindlicher (Mess-)Geräte beschäftigt

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Adjektiv fein und dem Substantiv Mechanik

Oberbegriffe:
[1] Mechanik, Technik

Beispiele:
[1]

Wortbildungen:
[1] Feinmechaniker, feinmechanisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Feinmechanik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Feinmechanik
[*] canoonet „Feinmechanik
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFeinmechanik
[1] The Free Dictionary „Feinmechanik
[1] wissen.de – Wörterbuch „Feinmechanik
[1] wissen.de – Lexikon „Feinmechanik
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Feinmechanik
[1] Duden online „Feinmechanik
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 561.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: feinmaschig