Feinmechaniker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Feinmechaniker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Feinmechaniker

die Feinmechaniker

Genitiv des Feinmechanikers

der Feinmechaniker

Dativ dem Feinmechaniker

den Feinmechanikern

Akkusativ den Feinmechaniker

die Feinmechaniker

Worttrennung:

Fein·me·cha·ni·ker

Aussprache:

IPA: [ˈfaɪ̯nmeˌçaːnɪkɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Feinmechaniker (Info)

Bedeutungen:

[1] Beruf: Person, die beruflich feinmechanische elektrische, elektronische oder optische Geräte oder Bauteile herstellt und repariert

Herkunft:

Derivation vom Substantiv Feinmechanik mit dem Suffix -er

Weibliche Wortformen:

[1] Feinmechanikerin

Oberbegriffe:

[1] Mechaniker

Unterbegriffe:

[1] Augenoptiker, Schreibmaschinenmechaniker, Uhrmacher, Metallfeinbauer, Modellbauer, Musikinstrumentenbauer, Zahntechniker

Beispiele:

[1] Der Feinmechaniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung.
[1] Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung zum Feinmechaniker gemacht.
[1] Feinmechaniker arbeiten in Produktionsstätten und Werkstätten für Maschinen mit Präzisionsmechanik.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Feinmechaniker prüfen und reparieren

Wortbildungen:

Feinmechanikermeister

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Feinmechaniker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Feinmechaniker
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFeinmechaniker
[1] The Free Dictionary „Feinmechaniker
[1] Duden online „Feinmechaniker