Creek

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Creek (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Creek

die Creek

Genitiv des Creek

der Creek

Dativ dem Creek

den Creek

Akkusativ den Creek

die Creek

Worttrennung:

Creek

Aussprache:

IPA: [kʀiːk]
Hörbeispiele:
Reime: -iːk

Bedeutungen:

[1] nur Plural: ein Indianervolk, ein Indianerstamm, der im Südosten der USA ansässig ist
[2] ein Angehöriger des gleichnamigen Indianervolks

Synonyme:

[1, 2] Muskogee, Creek-Indianer

Beispiele:

[1] „Er war aus England eingewandert, lebte unter den Creek und heiratete die Tochter eines Häuptlings.“[1]
[1] „Einen ganz ähnlichen Mythos kennen die nordamerikanischen Indianerstämme der Creek und Cherokee.“[2]
[2] „Unter diesen Kriegern fand unser Creek einige seiner rothen Brüder – Schawnees- und Delawares-Indianer, die von den fernen Gränzen von Missouri hergewandert waren.“[3]
[2] „Schließlich nahmen einige der Creek doch noch am Krieg teil.“[4]

Wortbildungen:

Creek-Indianer, Creek-Stamm

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Muskogee (Volk)

Quellen:

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Creek

die Creeks

Genitiv des Creek
des Creeks

der Creeks

Dativ dem Creek

den Creeks

Akkusativ den Creek

die Creeks

Worttrennung:

Creek, Plural: Creeks

Aussprache:

IPA: [kʀiːk]
Hörbeispiele:
Reime: -iːk

Bedeutungen:

[1] vor allem in Nordamerika, häufig Teil eines Toponyms: Wasserlauf oder Fluss, der nicht immer Wasser führt

Beispiele:

[1] „Wir folgten dem Laufe des Creek in nördlicher Richtung ungefähr 3 Meilen, wo er in einigen Wasserlöchern endete.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3, Seite 294
[*] canoo.net „Creek
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonCreek

Quellen:

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Creek

Genitiv des Creek

Dativ dem Creek

Akkusativ das Creek

Worttrennung:

Creek, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kʀiːk]
Hörbeispiele:
Reime: -iːk

Bedeutungen:

[1] Sprache, die vom gleichnamigen Volk im südöstlichen Nordamerika gesprochen wird

Abkürzungen:

[1] ISO 639-3: mus

Synonyme:

[1] Creek-Sprache, Muskogee

Oberbegriffe:

[1] Muskogee-Sprache, Golf-Sprache, Makro-Algonkin-Sprachgruppe, nordamerikanische Sprachgruppe

Beispiele:

[1] „Tallahassee: der Name leitet sich aus dem Wort der im Übrigen oft auch Creek genannten Muskogee für »alte Niederlassung« ab“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Helmut Glück (Herausgeber): Metzler-Lexikon Sprache. 4., aktualisierte und überarbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart/Weimar 2010, ISBN 978-3-476-02335-3, DNB 1002407257, Seite 126 und „Muskogee-Sprachen“ Seite 447.

Quellen:

  1. Axel Pinck: Florida. 1. Auflage. DuMont, 2009, ISBN 978-3770135677, Seite 39

Creek (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

the Creek

the Creek the Creeks

Anmerkung zur deutschen Übersetzung:

Die deutsche Wikipedia empfiehlt als Begriff „Maskoki“[1] oder auch „Creek“[2]. Fundstellen lassen sich in der Literatur allerdings vor allem für die Umschreibung „Sprache der Creek“ finden.[3][4][5][6][7]

Worttrennung:

Creek

Aussprache:

IPA: [kʀiːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] nur Plural: ein Indianervolk, ein Indianerstamm, der im Südosten der USA ansässig ist
[2] ein Angehöriger des gleichnamigen Indianerstamms
[3] kein Plural: die Sprache des gleichnamigen Indianerstammes

Abkürzungen:

[3] ISO 693-2/3: mus

Synonyme:

[1–3] Muskogee
[3] Creek language

Oberbegriffe:

[3] Muskogean language

Beispiele:

[1] The Creek gave the English deerskins and American Indian war captives, whom the English sold as slaves. In exchange the Creek received guns, metal tools and other goods made in England.[8]
Die Creek gaben den Engländern Hirschleder und indianische Kriegsgefangene, welche die Engländer als Sklaven verkauften. Im Gegenzug erhielten die Creek Waffen, Metallwerkzeuge und andere in England produzierte Waren.
[2] „Another old Creek was of the opinion that it meant ‚to hold something firmly,‘ since it was this town that held the confederacy together.“[9]
Ein anderer alter Creek war überzeugt, dass es ‚etwas fest halten‘ bedeutet, da es diese Stadt war, die den Staatenbund zusammenhielt.
[3] „Thus the avoidance grew as bilingualism increased among the Creeks (white people normally do not learn Creek) and as they came more and more to think in terms of the white man's taboos.“[10]
Folglich nahm die Vermeidung zu, während Zweisprachigkeit unter den Creek wuchs (die Weißen lernen normalerweise kein Creek) und während sie mehr und mehr begannen, die Tabus der Weißen zu verinnerlichen.
[3] „Creek continued to be used as a lingua franca in Florida in to the twentieth century between Indians there ("Seminoles") who had different tribal languages.[11]
Während des zwanzigsten Jahrhunderts wurde Creek zwischen Indianerstämmen, die unterschiedliche Sprachen hatten („Seminolen“), als Lingua Franca verwendet.
[3] „Middle-aged children of speakers who have worked with me mostly do not speak Creek although their parents report that they can unterstand it.“[12]
Kinder mittleren Alters von Sprechern, die hauptsächlich mit mir gearbeitet haben, sprechen zumeist kein Creek, obwohl ihre Eltern berichten, dass sie es verstehen können.

Wortbildungen:

Creek language, Creek Nation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Englischer Wikipedia-Artikel „Muscogee (Creek)
[3] Englischer Wikipedia-Artikel „Creek language
[1–3] Merriam-Webster Online Dictionary „Creek
[2, 3] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „Creek

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Cree, creek