Bittersüß

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bittersüß (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Bittersüß

Genitiv des Bittersüß

Dativ dem Bittersüß

Akkusativ den Bittersüß

Alternative Schreibweisen:
Schweiz und Liechtenstein: Bittersüss

Worttrennung:
Bit·ter·süß, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈbɪtɐˌzyːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bittersüß (Info)

Bedeutungen:
[1] Botanik: giftiger Halbstrauch, der zur Gattung Nachtschatten und der Familie der Nachtschattengewächse zählt

Synonyme:
[1] Botanik: Solanum dulcamara L.
[1] Alpranken, Bittersüßer Nachtschatten, Glanzbeere, Günzkraut, Hinschkraut, Hundbeere, Jelängerjelieber, Mäuseholz, Mausholz, Natterholz, Natternholz, Pissranken, Rote Hundsbeere, Roteierle, Saurebe, Stinkteufel, Teufelsklatten, Waldnachtschatten, Wasserranke, Wolfsbeere

Oberbegriffe:
[1] Kraut

Beispiele:
[1] Der Bittersüß hat dunkelviolette Blüten und leuchtend rote Beeren.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bittersüßer Nachtschatten

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bittersüß