Betätigung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Betätigung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Betätigung

die Betätigungen

Genitiv der Betätigung

der Betätigungen

Dativ der Betätigung

den Betätigungen

Akkusativ die Betätigung

die Betätigungen

Worttrennung:
Be·tä·ti·gung, Plural: Be·tä·ti·gun·gen

Aussprache:
IPA: [bəˈtɛːtɪɡʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Betätigung (Info)

Bedeutungen:
[1] Beschäftigung/Befassung mit einer bestimmten Aufgabe
[2] Technik: Betrieb/Ingangsetzen einer technischen Anlage

Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs betätigen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:
[1] Aktivität, Tätigsein
[2] Aktivieren, Bedienung, Ingangsetzen

Gegenwörter:
[1] Muße

Unterbegriffe:
[1] Arbeit, Sport; Freizeitbetätigung, Geschlechtsbetätigung, Liebesbetätigung, Sportbetätigung
[2] Notbetätigung, Selbstbetätigung

Beispiele:
[1] Sportliche Betätigung ist wichtig für die Fitness.
[1] Nebenberufliche Betätigung ist unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt.
[2] Durch Betätigung eines Schalters kann man die Anlage in Betrieb setzen.
[2] Nicht immer führt die Betätigung eines Geldautomaten zum gewünschten Erfolg.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] körperliche, politische, sportliche Betätigung

Wortbildungen:
Betätigungsbereich, Betätigungsdrang, Betätigungsfeld, Betätigungsfreiheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Betätigung
[1, 2] canoonet „Betätigung
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBetätigung
[1, 2] The Free Dictionary „Betätigung
[1, 2] Duden online „Betätigung

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bestätigung