Zum Inhalt springen

Berufsschule

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Berufsschule (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Berufsschule die Berufsschulen
Genitiv der Berufsschule der Berufsschulen
Dativ der Berufsschule den Berufsschulen
Akkusativ die Berufsschule die Berufsschulen

Worttrennung:

Be·rufs·schu·le, Plural: Be·rufs·schu·len

Aussprache:

IPA: [bəˈʁuːfsˌʃuːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Berufsschule (Info)

Bedeutungen:

[1] berufliche Teilzeitschule, die neben der Allgemeinbildung vor allem - innerhalb des dualen Systems - berufliche Fähigkeiten und Fertigkeiten in Koordination mit der betrieblichen Ausbildungsstätte vermittelt
[2] berufliche Vollzeitschule, in der in Theorie und Praxis berufliche Fähigkeiten und Fertigkeiten ebenso wie allgemeinbildendes Wissen vermittelt wird

Abkürzungen:

[1, 2] BS

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Beruf, Fugenelement -s und Schule

Oberbegriffe:

[1] Schule, Bildungsstätte, Berufsausbildung

Unterbegriffe:

[1] Landesberufsschule

Beispiele:

[1] Jeder oder jeder, der unter 21 Jahren ist und eine berufliche Ausbildung beginnt, muss eine Berufsschule besuchen.
[1, 2] „Diese Rolle fällt eher den Gesamtschulen und Berufsschulen zu, wie noch zu zeigen sein w1rd.“[1]
[2] Die Berufsschule als Vollzeitschule gibt es in der ein- oder mehrjährigen Form, diese Ausbildung wird z.T. auf die Ausbildung im dualen System angerechnet.

Wortbildungen:

Berufsfachschule, Berufsschüler, Berufsschulfach, Berufsschullehrer, Berufsschulunterricht

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Berufsschule
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Berufsschule
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBerufsschule
[1] The Free Dictionary „Berufsschule
[1] Duden online „Berufsschule
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Berufsschule“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Berufsschule
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Berufsschule
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Berufsschule

Quellen:

  1. Werner Besch: Duzen, Siezen, Titulieren. Zur Anrede im Deutschen heute und gestern. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1996, ISBN 3-525-33561-X, Seite 62.