Berufsausbildung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Berufsausbildung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Berufsausbildung

die Berufsausbildungen

Genitiv der Berufsausbildung

der Berufsausbildungen

Dativ der Berufsausbildung

den Berufsausbildungen

Akkusativ die Berufsausbildung

die Berufsausbildungen

Worttrennung:

Be·rufs·aus·bil·dung, Plural: Be·rufs·aus·bil·dun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈʁuːfsʔaʊ̯sˌbɪldʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ausbildung, um einen bestimmten Beruf ausüben zu können

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Beruf und Ausbildung sowie dem Fugenelement -s-

Sinnverwandte Wörter:

[1] Lehre

Oberbegriffe:

[1] Ausbildung

Beispiele:

[1] „Als Berufsausbildung (auch berufliche Bildung) wird die Ausbildung bezeichnet, die den Berufstätigen in die Lage versetzt, seinen Beruf auszuüben.“[1]
[1] „Eine Berufsausbildung sollte früher auf den Job fürs Leben vorbereiten.“[2]
[1] „Die Berufsausbildung soll dem einzelnen die beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, die ihm die Ausübung eines Berufes ermöglichen und damit soziale Sicherheit gewähren.“[3]
[1] „Die Zahl der Erwerbstätigen unter den Asylbewerbern steigt. Experten zufolge benötigen sie noch mehr Hilfe bei Berufsausbildungen.“[4]
[1] „Kosten für ein Erststudium oder eine erstmalige Berufsausbildung können in der Steuererklärung in der Regel nicht als Werbungskosten abgesetzt werden, Kosten für eine zweite Ausbildung aber schon.“[5]
[1] „27 Prozent der Studienanfänger zum Wintersemester 2009/2010 verfügten über eine Berufsausbildung, geht aus einer Auswertung des Hochschul-Informationszentrums Hannover (HIS) hervor.“[6]
[1] „Das Projekt “Rebound“ baut unter anderem Schulen und organisiert Berufsausbildungen in Afrika.“[7]
[1] „Seit dieser Zeit hat das duale System der Berufsausbildung eine qualitative Weiterentwicklung erfahren.“[8]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Berufsausbildung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Berufsausbildung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Berufsausbildung
[1] The Free Dictionary „Berufsausbildung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBerufsausbildung
[1] Duden online „Berufsausbildung

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Berufsausbildung“ (Stabilversion)
  2. Arbeitsmodelle der Zukunft: SPD will zwölf Tage Bildungsurlaub - n-tv.de. In: n-tv.de. 8. Februar 2020, abgerufen am 1. Juni 2020.
  3. Dieter Klause; Prof. Dr. E. Gougler, W.-U. Hollenberg, Prof. Dr. W. Weber (Herausgeber): Berufsausbildung und Weiterbildung. Springer-Verlag, 2013, ISBN 978-3-409-38551-0 (Zitiert nach Google Books), Zitat Seite 14.
  4. Flüchtlinge: Mehr als 400.000 Asylbewerber haben einen Job - DER SPIEGEL. In: spiegel.de. 30. Juli 2019, abgerufen am 1. Juni 2020.
  5. "Keine Steuervorteile durch Erststudium. In: merkur.de. 10. Januar 2020, abgerufen am 1. Juni 2020.
  6. Jan Grossarth: Ausbildung plus Studium: Erstmal was Solides - Campus - FAZ. In: FAZ.net. 1. März 2013, abgerufen am 1. Juni 2020.
  7. "Der Graf gewinnt Regenbogen-Award. In: tz.de. 25. März 2011, abgerufen am 1. Juni 2020.
  8. Herbert Loebe; Herbert Loebe, Eckart Severing (Herausgeber): Berufsausbildung im Umbruch: Ansätze zur Modernisierung des dualen Systems. W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Bielefeld 2008, ISBN 978-3-7639-3458-4 (Zitiert nach Google Books), Zitat Seite 131.