Ayurveda

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ayurveda (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Ayurveda

Genitiv des Ayurveda
des Ayurvedas

Dativ dem Ayurveda

Akkusativ den Ayurveda

Alternative Schreibweisen:

Ayurweda

Worttrennung:

Ayur·ve·da, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ajʊʁˈveːda]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ayurveda (Info)
Reime: -eːda

Bedeutungen:

[1] Hinduismus, Medizin: Sammlung von Lehrbüchern der altindischen Medizin, die aus der brahmanischen Epoche stammen

Oberbegriffe:

[1] Lehrbuchsammlung, Sammlung

Beispiele:

[1] „Upaveden: Nebenveden, zu denen auch die Schriften des Ayurveda gehören.“[1]

Wortbildungen:

[1] ayurvedisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „Ayurveda
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Ayurveda“ auf wissen.de
[1] Duden online „Ayurveda_Lehrbuchsammlung
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 237.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 134.

Quellen:

  1. Monika Hülsken-Stobbe: Begriffe rund um den Ayurveda. In: Zeit Online. Nummer 22, 2003, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 15. Mai 2012).

Substantiv, n/m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ das Ayurveda der Ayurveda

Genitiv des Ayurveda
des Ayurvedas
des Ayurveda
des Ayurvedas

Dativ dem Ayurveda dem Ayurveda

Akkusativ das Ayurveda den Ayurveda

Alternative Schreibweisen:

Ayurweda

Worttrennung:

Ayur·ve·da, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ajʊʁˈveːda]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ayurveda (Info)
Reime: -eːda

Bedeutungen:

[1] Medizin: traditionelle indische Gesundheitslehre und Gesundheitspflege, die auf der Lehrbuchsammlung des Ayurveda beruht und darauf abzielt, ein Gleichgewicht zwischen Körper und Geist herzustellen

Beispiele:

[1] „Homöopathie, Akupunktur, Chiropraktik, Ayurveda oder Feng-Shui freuen sich über Zulauf.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Ayurveda anbieten, Ayurveda machen

Wortbildungen:

[1] ayurvedisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ayurveda
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAyurveda
[*] canoonet „Ayurveda
[1] Duden online „Ayurveda_Gesundheitslehre
[1] wissen.de – Lexikon „Ayurveda
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 237.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 134.

Quellen:

  1. Wolfram Goertz: Die Macht der Anekdoten. In: Zeit Online. Nummer 12, 12. März 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 15. Mai 2012).