Autodafé

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autodafé (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Autodafé

die Autodafés

Genitiv des Autodafés

der Autodafés

Dativ dem Autodafé

den Autodafés

Akkusativ das Autodafé

die Autodafés

Worttrennung:

Au·to·da·fé, Plural: Au·to·da·fés

Aussprache:

IPA: [aʊ̯todaˈfeː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Autodafé (Info)
Reime: -eː

Bedeutungen:

[1] historisch, meist Portugal und Spanien: öffentliche Verkündung und feierliche Vollstreckung von Urteilen der Inquisition
[2] bildungssprachlich, übertragen: (öffentliche) Bücherverbrennung

Herkunft:

übernommen von port. auto da fé aus lat. actus fidei (Glaubensakt)[Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] Urteil, Vollstreckung
[1] Vernichtung

Beispiele:

[1] In der Zeit der Inquisition fanden viele Autodafés statt.
[2] Bis in die Gegenwart hinein finden viele Autodafés statt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Autodafé
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Autodafé
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAutodafé
[1] The Free Dictionary „Autodafé
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Autodafé
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Autodafé“ auf wissen.de
[1, 2] wissen.de – Lexikon „Autodafé
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Autodafé
[1, 2] Duden online „Autodafé
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 234.
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 129.