Ausbildende

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ausbildende (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Ausbildende Ausbildende
Genitiv Ausbildender Ausbildender
Dativ Ausbildender Ausbildenden
Akkusativ Ausbildende Ausbildende
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die Ausbildende die Ausbildenden
Genitiv der Ausbildenden der Ausbildenden
Dativ der Ausbildenden den Ausbildenden
Akkusativ die Ausbildende die Ausbildenden
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine Ausbildende keine Ausbildenden
Genitiv einer Ausbildenden keiner Ausbildenden
Dativ einer Ausbildenden keinen Ausbildenden
Akkusativ eine Ausbildende keine Ausbildenden

Worttrennung:

Aus·bil·den·de, Plural: Aus·bil·den·de

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌbɪldn̩də]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ausbildende (Info)
Reime: -aʊ̯sbɪldn̩də

Bedeutungen:

[1] Bildung: weibliche Person, die oder der jemanden zu einem Beruf ausbildet

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ausbilderin/Ausbildnerin

Gegenwörter:

[1] Auszubildende

Beispiele:

[1] „Die Ausbildende hat mit den Kolleginnen besprochen, dass während der Zeit der Unterweisung keine weiteren Arbeiten im Packraum stattfinden, damit die Unterweisung störungsfrei ablaufen kann.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Ausbildende

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Aus·bil·den·de

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌbɪldn̩də]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ausbildende (Info)
Reime: -aʊ̯sbɪldn̩də

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural der starken Deklination des Substantivs Ausbildender
  • Akkusativ Plural der starken Deklination des Substantivs Ausbildender
  • Nominativ Singular der schwachen Deklination des Substantivs Ausbildender
Ausbildende ist eine flektierte Form von Ausbildender.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Ausbildender.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.
  1. Friedemann Beyer: Wareneingang im Buchhandel (Unterweisung Buchhändler/in). GRIN Verlag, 2017, ISBN 978-3-668-48870-0, Seite 4 (Zitiert nach Google Books)