Atmungsorgan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Atmungsorgan (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Atmungsorgan

die Atmungsorgane

Genitiv des Atmungsorganes
des Atmungsorgans

der Atmungsorgane

Dativ dem Atmungsorgan
dem Atmungsorgane

den Atmungsorganen

Akkusativ das Atmungsorgan

die Atmungsorgane

Worttrennung:

At·mungs·or·gan, Plural: At·mungs·or·ga·ne

Aussprache:

IPA: [ˈaːtmʊŋsʔɔʁˌɡaːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Atmungsorgan (Info)

Bedeutungen:

[1] Biologie: Organ, durch das die Atmung eines Tieres oder Menschen ermöglicht wird

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Atmung und Organ sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Respirationsorgan

Oberbegriffe:

[1] Organ

Unterbegriffe:

[1] Buchlunge, Fächerlunge, Haut, Kieme, Lunge, Trachee, Tracheenkieme, Tracheallunge, Tracheenlunge

Beispiele:

[1] „Die Rußpartikel reicherten sich nur bei extrem hohen Dosen im Atmungsorgan an, führten dann zu Entzündungen und letztlich zu Tumoren.“[1]
[1] So konnten sie beobachten, wie die Reptilien mit Hilfe spezieller Muskeln die Position ihrer Atmungsorgane nach vorne oder hinten verlagern, um ihren Auftrieb zu regulieren.[2]
[1] "Die Atmungsorgane von Astronauten sind in der Schwerelosigkeit besonders gefährdet", erklärt Isakeit.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Erkrankungen der Atmungsorgane

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Atmungsorgan
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Atmungsorgan
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAtmungsorgan
[1] The Free Dictionary „Atmungsorgan
[1] Duden online „Atmungsorgan
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 183

Quellen:

  1. Wolfgang Blum: Ratten, Ruß und Angst vor Krebs. In: Zeit Online. Nummer 24/1995, 9. Juni 1995, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 22. Juli 2012).
  2. Lunge auf Wanderschaft. Alligatoren verschieben ihre Atmungsorgane beim Tauchen. In: Bild der Wissenschaft online. 14. März 2008, ISSN 0006-2375 (URL).
  3. Thomas Reiter: Ein deutscher Astronaut schwebt für die Wissenschaft. In: Bild der Wissenschaft online. 12. Dezember 2006, ISSN 0006-2375 (URL).