Andersdenkender

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Andersdenkender (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Andersdenkender Andersdenkende
Genitiv Andersdenkenden Andersdenkender
Dativ Andersdenkendem Andersdenkenden
Akkusativ Andersdenkenden Andersdenkende
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Andersdenkende die Andersdenkenden
Genitiv des Andersdenkenden der Andersdenkenden
Dativ dem Andersdenkenden den Andersdenkenden
Akkusativ den Andersdenkenden die Andersdenkenden
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Andersdenkender keine Andersdenkenden
Genitiv eines Andersdenkenden keiner Andersdenkenden
Dativ einem Andersdenkenden keinen Andersdenkenden
Akkusativ einen Andersdenkenden keine Andersdenkenden

Worttrennung:

An·ders·den·ken·der, Plural: An·ders·den·ken·de

Aussprache:

IPA: [ˈandɐsˌdɛŋkəndɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Andersdenkender (Info), Lautsprecherbild Andersdenkender (Info)

Bedeutungen:

[1] Mann/Mensch, der (meist im Vergleich zur überwiegenden Meinung) eine andere Überzeugung in Bezug auf ein bestimmtes Thema hat (und dies auch kundtut)

Synonyme:

[1] Abweichler, Dissident

Gegenwörter:

[1] Jasager, Linientreuer

Weibliche Wortformen:

[1] Andersdenkende

Beispiele:

[1] „Verfolgung der Andersdenkenden ist überall das Monopol der Geistlichkeit.“[1]
[1] „An die Macht gekommen, gingen die Christen streng, oft fanatisch, gegen Andersdenkende vor“.[2]
[1] „Das Christentum hat in seiner blutigen Geschichte aus Fanatismus ganze Völker ausgelöscht, Kulturen zerstört. Kennzeichnend sind Zwangschristianisierung über Jahrtausende, Massenmorde an Andersdenkenden, Frauenfeindlichkeit, aber auch Rassismus bis in die Gegenwart.“[3]
[1] „Seit seinen Anfängen erhob das Christentum als monotheistische Offenbarungsreligion einen Anspruch auf Wahrheit und verteidigte ihn gegen Andersdenkende.[4]
[1] „Es war die alte «Sell-Out»-Logik, die jeden Andersdenkenden brandmarkte.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAndersdenkender

Quellen:

  1. Wikiquote: Zitate zum Thema „Andersdenkende
  2. Wikiquote: Zitate zum Thema „Andersdenkende
  3. Helmut Steuerwald: Fundamentalismus und religiöser Fanatismus in der Welt von heute, S. 13
  4. BR-online: Späte Reue vom Papst – die Geschichte der Inquisition. Die Ausgrenzung Andersdenkender im Christentum (Archivversion vom 18. Oktober 2007).
  5. Christoph Marx: Mugabe. Ein afrikanischer Tyrann. 1. Auflage. C.H.Beck, München 2017, ISBN 978-3-406-71346-0, Seite 135.