Akkommodation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Akkommodation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Akkommodation

die Akkommodationen

Genitiv der Akkommodation

der Akkommodationen

Dativ der Akkommodation

den Akkommodationen

Akkusativ die Akkommodation

die Akkommodationen

Worttrennung:

Ak·kom·mo·da·ti·on, Plural: Ak·kom·mo·da·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [akɔmodaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Medizin, Biologie: Anpassung des Körpers an äußere Umstände
[2] Medizin, Physiologie: dynamische Anpassung der Brechkraft des Auges an die Entfernung des zu betrachtenden Objekts
[3] Religion: Anpassung einer Religion an eine andere oder an Ideen und Werte der Umgebung
[4] Linguistik:  Für diese Bedeutung fehlt noch eine Definition.

Herkunft:

von lateinisch accommodatio → la ‚das Anpassen‘ [Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anpassung, Assimilation

Unterbegriffe:

[2] Fernakkommodation, Pseudoakkommodation

Beispiele:

[1] „Erfahrung ‚ist immer aktive Akkommodation, die in enger Abhängigkeit von der Assimilation vor sich geht.‘“[1]
[2] „Ein Ausfall der Fovearegion jeglicher Genese führt zur vergröberten Regulation oder Schwäche der Akkommodation.[2]
[3] Da andere Missionsorden wie Dominikaner, Franziskaner und Augustiner eine Akkommodation weitgehend ablehnten, kam es zum Ritenstreit.[3]
[4] „So kann beispielweise zu starke dialektale Akkommodation als übertrieben oder unecht wahrgenommen werden (und dann als unernsthaft zurückgewiesen werden).“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[4] sprachliche Akkommodation

Wortbildungen:

[2] Akkomodationsbreite, Akkommodationskrampf, Akkommodationslähmung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Akkommodation (Auge)
[3] Wikipedia-Artikel „Akkommodation (Religion)
[4] Wikipedia-Artikel „Akkommodation (Linguistik)
[*] canoonet „Akkommodation
[1–3] The Free Dictionary „Akkommodation
[1–3] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Dudenverlag, Mannheim 2005, ISBN 3-411-06448-X (10 Bände auf CD-ROM).

Quellen:

  1. Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung, Gertrud Hanslmeier-Prockl. Abgerufen am 12. September 2016.
  2. Strabismus, herausgegeben von Herbert Kaufmann,Heimo Steffen. Abgerufen am 12. September 2016.
  3. Wikipedia-Artikel „Akkommodation (Religion)
  4. Beate Henn-Memmesheimer: Sprachliche Varianz als Ergebnis von Handlungswahl. Walter de Gruyter, 1998, Seite 55 (Google Books, abgerufen am 9. September 2016)