Absage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Absage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Absage

die Absagen

Genitiv der Absage

der Absagen

Dativ der Absage

den Absagen

Akkusativ die Absage

die Absagen

Worttrennung:

Ab·sa·ge, Plural: Ab·sa·gen

Aussprache:

IPA: [ˈapˌz̥aːɡə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Absage (Info)

Bedeutungen:

[1] Mitteilung, dass etwas Geplantes nicht zustande kommt
[2] Schlusswort bei einer Veranstaltung

Herkunft:

Substantivierung (Ableitung) von absagen mit dem Wortbildungssuffix -ung

Synonyme:

[1] Ablehnung
[2] Schlusswort

Gegenwörter:

[1] Zusage

Oberbegriffe:

[1] Mitteilung
[2] Rede

Unterbegriffe:

[1] Spielabsage

Beispiele:

[1] Zu unserer geplanten Reise muss ich dir leider eine Absage erteilen.
[1] „Für die Organisatoren, die Vortragenden aber auch für die Besucher dürfte die Absage der Chemnitzer Linux-Tage schmerzlich sein.“[1]
[2] Der Sprecher gab sich mit der Absage keine besondere Mühe.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] (jemandem oder etwas) eine Absage erteilen

Wortbildungen:

Absagebrief

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Absage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Absage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbsage
[1] The Free Dictionary „Absage
[1] Duden online „Absage
[1] wissen.de – Wörterbuch „Absage
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Mirko Lindner: Chemnitzer Linux-Tage abgesagt. pro-linux.de, Baader&Lindner GbR, Bruchsal, Deutschland, 10. März 2020, abgerufen am 10. März 2020.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ansage
Anagramme: Abgase