²

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

² (International)[Bearbeiten]

Symbol[Bearbeiten]

²

Unicode
Bezeichnung superscript two
Block Lateinisch-1, Ergänzung
Nummer U+00B2
TeX
Code ^2
Ergebnis
Web-Kodierung
HTML ² (dezimal)
² (hexadezimal)
&#sup2; (entity)
in URLs %C2%B2

Bedeutungen:

[1] Mathematik: der Exponent 2 für eine Potenz; „hoch zwei“; „im/zum Quadrat“; Quadrat-
[2] Bibliografie, meist vor der Jahreszahl: zweite Auflage
[3] Verweis auf eine Fußnote 2

Gegenwörter:

[1] , ¹, ³, , , , , ,

Beispiele:

[1] 5² = 5·5 = 25
[1] 1 m² = 100 cm²
[1] ist die Quadratfunktion, eine Potenzfunktion.
[2] „Akraiphia ([…]), boiotische Stadt an der Nordostseite des Kopaissees, unterhalb des Ptoon (bei dem jetzigen Dorfe Karditza) gelegen (Ruinen s. Baedeker Griechenl.² 189), nicht selbständiges Glied des boiotischen Bundes, sondern den Thebanern unterthänig, denen auch das hochberühmte, ¾ Stunden nordöstlich von der Stadt auf einem Vorsprunge des Ptoon gelegene Orakel des Apollon Ptoos gehörte“.[1]
[2] „G. Lumbroso L’Egitto dei Greci e dei Romani², Rom 1895 (mit reichhaltiger Appendice bibliografica).“[2]
[2] „Wattenbach Anl. z. gr. Paläogr.² 54.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] m², cm², mm², km²

Abgeleitete Symbole:

, cm², mm², km²


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „²

Quellen:

  1. Gustav Hirschfeld: Akraiphia. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band I,1, Stuttgart 1893, Spalte 1194.
  2. Georg Knaack: Alexandrinische Litteratur. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band I,1, Stuttgart 1893, Spalte 1399–1407.
  3. Leopold Schmidt: Anthologia 1. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band I,2, Stuttgart 1894, Spalte 2380–2391.