Zündholz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zündholz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Zündholz die Zündhölzer
Genitiv des Zündholzes der Zündhölzer
Dativ dem Zündholz den Zündhölzern
Akkusativ das Zündholz die Zündhölzer

Worttrennung:

Zünd·holz, Plural: Zünd·höl·zer

Aussprache:

IPA: [ˈʦʏntˌhɔlʦ], Plural: [ˈʦʏntˌhœlʦɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] fachsprachlich: Holzstäbchen, an dessen Kopf sich ein Material befindet, das – sobald man es über angeraute Pappe streicht – leicht entzündet

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Verbstamm von zünden und dem Substantiv Holz

Synonyme:

[1] Streichholz; veraltet: Schwefelholz, Schwefelhölzchen; Namibia, umgangssprachlich: Match, Führoukie, Vuurhoutjie

Gegenwörter:

[1] Feuerzeug, Gasanzünder

Oberbegriffe:

[1] Zündmittel

Beispiele:

[1] „Fabian nahm eine Zigarette und strich das Zündholz so behutsam an, als fürchte er, der Reibfläche weh zu tun.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zündholz
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zündholz
[1] canoo.net „Zündholz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZündholz
[1] The Free Dictionary „Zündholz
[1] Duden online „Zündholz

Quellen:

  1. Erich Kästner: Fabian. In: Kästner für Erwachsene 3. Deutscher Bücherbund, Stuttgart/München ohne Jahr, Seite 7-201, Zitat Seite 69. Erstdruck 1931.