Steuerbord

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steuerbord (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Steuerbord die Steuerborde
Genitiv des Steuerbords
des Steuerbordes
der Steuerborde
Dativ dem Steuerbord den Steuerborden
Akkusativ das Steuerbord die Steuerborde

Anmerkung:

Der Plural ist selten.

Worttrennung:

Steu·er·bord, Plural: Steu·er·bor·de

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɔɪ̯ɐˌbɔʁt], Plural: [ˈʃtɔɪ̯ɐˌbɔʁdə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] die rechte Schiffsseite

Herkunft:

im 17. Jahrhundert aus mittelniederdeutsch „stūrbort“ („An der rechten Seite war bei allen germanischen Seeschiffen das Steuerruder befestigt.“)[1] entlehnt.

Gegenwörter:

[1] Backbord

Beispiele:

[1] „1847 endlich ergriff Großbritannien als führende Seefahrernation die Initiative und ging mit der Einführung eines Systems voran, das bald allgemeine Zustimmung fand: weißes Topplicht, an Steuerbord ein grünes Licht und an Backbord ein rotes.“[2]
[1] „Der Eisberg an Steuerbord hat Ähnlichkeit mit dem Opernhaus von Sydney und ist bestimmt dreihundert Meter lang und einhundert Meter groß.“[3]

Wortbildungen:

Steuerbordseite
steuerbord, steuerbords

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Steuerbord
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Steuerbord
[1] canoo.net „Steuerbord
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSteuerbord

Quellen:

  1. Kluge. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Bearbeitet von Elmar Seebold. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. de Gruyter, Berlin/ New York 2002. ISBN 3-11-017472-3
  2. http://www.farbimpulse.de/artikel/titel/Warum_backbord_rot_und_steuerbord_gruen_ist/1/335.html
  3. Tilman Bünz: Wer das Weite sucht. Skandinavien für Fortgeschrittene. btb Verlag, München 2012, ISBN 978-3-442-74359-9, Seite 43.