Jochbein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jochbein (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Jochbein die Jochbeine
Genitiv des Jochbeins
des Jochbeines
der Jochbeine
Dativ dem Jochbein
dem Jochbeine
den Jochbeinen
Akkusativ das Jochbein die Jochbeine
[1] Zeichnung eines Schädels mit dem Jochbein (9).
[1] Jochbein eines Schafs (blau hervorgehoben)

Worttrennung:

Joch·bein, Plural: Joch·bei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈjɔχˌbaɪ̯n], Plural: [ˈjɔχˌbaɪ̯nə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Anatomie: Knochen des Gesichtsschädels, der den Oberkiefer mit dem Schläfenbein verbindet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Joch und Bein

Synonyme:

[1] Backenknochen, Jugale, Wangenbein, Wangenknochen, veraltet: Backenbein

Oberbegriffe:

[1] Gesichtsknochen, Knochen

Beispiele:

[1] Miroslav Klose hat anstatt des zunächst befürchteten erneuten Bruchs nur eine Prellung am Jochbein erlitten.[1]
[1] Da kam bei Brokdorf ein Polizist vom Bremer Sondereinsatzkommando noch glimpflich davon. Einen "plötzlichen heftigen Druck am Kopf" spürte der Uniformierte: Eine Stahlkugel hatte - knapp am Auge vorbei - sein Jochbein zertrümmert.[2]

Wortbildungen:

Jochbeinfraktur


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Jochbein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Jochbein
[1] canoo.net „Jochbein
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonJochbein
[1] The Free Dictionary „Jochbein

Quellen:

  1. Entwarnung bei Klose, Debüt für Azaouagh (SPIEGEL ONLINE, 14.01.2006)
  2. "Harter Aufschlag! Große Genauigkeit!" (DER SPIEGEL 30/1986 vom 21.07.1986, Seite 28-29a)