zusammendrängen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zusammendrängen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich dränge zusammen
du drängst zusammen
er, sie, es drängt zusammen
Präteritum ich drängte zusammen
Konjunktiv II ich drängte zusammen
Imperativ Singular dräng zusammen!
dränge zusammen!
Plural drängt zusammen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zusammengedrängt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zusammendrängen

Worttrennung:

zu·sam·men·drän·gen, Präteritum: dräng·te zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·drängt

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamənˌdʁɛŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zusammendrängen (Info)

Bedeutungen:

[1] eng zusammendrücken, so dass Personen/Tiere oder Dinge weniger Platz einnehmen
[2] in wenige Worte fassen, auf den Punkt bringen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb drängen mit dem Derivatem zusammen-

Sinnverwandte Wörter:

[1] zusammendrücken, zusammenpferchen, zusammenpressen, zusammenquetschen
[2] fokussieren, konzentrieren, verdichten, zusammenfassen

Gegenwörter:

[1] auflockern
[2] ausführen

Beispiele:

[1] Die Hütehunde haben die Schafherde zusammengedrängt.
[1] Die Katzenbabys drängten sich dicht um die Mutter zusammen.
[1] Wo der Fluss sich am engsten zusammendrängt, steigen hoch und schroff zu beiden Seiten Felswände empor.
[2] Ich versuche mal, das Ergebnis in wenige Worte zusammenzudrängen.
[2] Die These drängt sich letztlich auf ein einziges Hauptargument zusammen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eng/dicht zusammendrängen

Wortbildungen:

Zusammendrängung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammendrängen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zusammendrängen
[1, 2] The Free Dictionary „zusammendrängen
[1, 2] Duden online „zusammendrängen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zusammendrängen