zu Wort kommen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zu Wort kommen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

veraltend: zu Worte kommen

Worttrennung:

zu Wort kom·men

Aussprache:

IPA: [t͡suː vɔʁt ˈkɔmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zu Wort kommen (Info)

Bedeutungen:

[1] sprechen können / dürfen
[2] sich (beispielsweise öffentlich) äußern und dabei auch gehört werden

Beispiele:

[1] Sie schnatterte und schnatterte, ich kam nicht zu Wort.
[2] In dieser Radiosendung kommen Frauen aus vier Generationen zu Wort.
[2] „Altenpflegerin, Kindergärtnerin, Krankenpflegerin – Frauen, die pflegen, erziehen, putzen, kochen. Wir sind alle auf ihre Arbeit angewiesen, trotzdem kommen sie kaum zu Wort.[1]
[2] „Nach einer Veranstaltung der Universität im Jahr 2017, in der auch die "junge Alternative", die Hochschulinitiative der rechtspopulistischen Partei AfD (Alternative für Deutschland), zu Wort kommen sollte, kam es zum Eklat zwischen Anhängern und Gegnern.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[*] kaum zu Wort kommen, nicht zu Wort kommen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Redensarten-Index „zu Wort kommen
[*] Duden online „Wort

Quellen:

  1. Who Cares?!. In: Deutschlandradio. (Sendereihe: Hörspiel und Feature, URL, abgerufen am 3. Dezember 2019).
  2. Gaby Reucher: Warum Deutschland internationale Studierende braucht. In: Deutsche Welle. 13. November 2019 (URL, abgerufen am 3. Dezember 2019).