vram

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vram (Mittelhochdeutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Alternative Schreibweisen:

fram

Worttrennung:

vram

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] räumlich: vorwärts, fort
[2] zeitlich: sofort, sogleich

Herkunft:

von althochdeutsch fram[1]

Beispiele:

[1] „duo wurfin sîn ungetrûwe man
die kettinin in daʒ meri vram.
si quâdin ‚Obi du wollis sihen wunter,
sô walz iemir in demo grunte‘.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Lexer: Mittelhochdeutsches Handwörterbuch „vram
[1] Benecke/Müller/Zarncke: Mittelhochdeutsches Wörterbuch „vram

Quellen:

  1. Benecke/Müller/Zarncke: Mittelhochdeutsches Wörterbuch „vram
  2. Annolied. 11. Jahrhundert, 14. Strophe.