unbußfertig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unbußfertig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unbußfertig unbußfertiger am unbußfertigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unbußfertig

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: unbussfertig

Worttrennung:

un·buß·fer·tig, Komparativ: un·buß·fer·ti·ger, Superlativ: am un·buß·fer·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnbuːsˌfɛʁtɪç], [ˈʊnbuːsˌfɛʁtɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unbußfertig (Info), Lautsprecherbild unbußfertig (Info)

Bedeutungen:

[1] vor allem Christentum: bewusst und dauerhaft nicht willig, Buße zu tun

Sinnverwandte Wörter:

[1] reuelos, verstockt, unverbesserlich

Gegenwörter:

[1] bußfertig; reuig/reuevoll/reumütig

Beispiele:

[1] „Stets werden (vom Betrachter gesehen) links die Seligen dargestellt, die in den Himmel auffahren, und rechts die Verdammten, die zur Hölle hinabstürzen. Diese Darstellung entspricht der Ankündigung des Weltgerichts im Matthäusevangelium […]. Dieselbe Anordnung findet man auch bei Kreuzigungsbildern, wo der gute Schächer zur Rechten Christi, der unbußfertige zu seiner Linken dargestellt ist.“[1]
[1] „Selbstmord (suicidium), Ertödtung des eigenen Lebens durch freien Willen, ist eine unchristliche u. verwerfliche Handlung, ein Eingriff in das Gericht Gottes, daher die Kirche dem unbußfertig gestorbenen Selbstmörder das kirchliche Begräbniß versagt; anders verhält es sich, wenn der Selbstmörder durch Geisteskrankheit in einen unzurechnungsfähigen Zustand versetzt war.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein unbußfertiger Sünder

Wortbildungen:

Unbußfertigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unbußfertig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „unbußfertig
[*] The Free Dictionary „unbußfertig
[1] Duden online „unbußfertig
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „unbußfertig
[1] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „unbußfertig

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Jüngstes Gericht“ (Stabilversion)
  2. Herders Conversations-Lexikon, Freiburg 1854–1857: „Selbstmord