traditionelle Grammatik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

traditionelle Grammatik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ traditionelle Grammatik traditionelle Grammatiken
Genitiv traditioneller Grammatik traditioneller Grammatiken
Dativ traditioneller Grammatik traditionellen Grammatiken
Akkusativ traditionelle Grammatik traditionelle Grammatiken
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die traditionelle Grammatik die traditionellen Grammatiken
Genitiv der traditionellen Grammatik der traditionellen Grammatiken
Dativ der traditionellen Grammatik den traditionellen Grammatiken
Akkusativ die traditionelle Grammatik die traditionellen Grammatiken
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine traditionelle Grammatik keine traditionellen Grammatiken
Genitiv einer traditionellen Grammatik keiner traditionellen Grammatiken
Dativ einer traditionellen Grammatik keinen traditionellen Grammatiken
Akkusativ eine traditionelle Grammatik keine traditionellen Grammatiken

Worttrennung:
tra·di·ti·o·nel·le Gram·ma·tik, Plural: tra·di·ti·o·nel·le Gram·ma·ti·ken

Aussprache:
IPA: [tʁadit͡si̯oˈnɛlə ɡʁaˈmatɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Linguistik: Grammatik, die aus der Tradition der Sprachwissenschaft seit der vorchristlichen griechischen Philosophie kommt und deren Konzepte zumindest teilweise nach wie vor beibehält

Gegenwörter:
[1] Dependenzgrammatik, generative Grammatik, Kategorialgrammatik, Konstituentenstrukturgrammatik, Montague-Grammatik, Phrasenstrukturgrammatik, Stratifikationsgrammatik, Valenzgrammatik, Universalgrammatik

Oberbegriffe:
[1] Grammatik

Beispiele:
[1] Die traditionelle Grammatik reicht in ihren Anfängen bis in die vorchristliche griechische Philosophie zurück. Ein besonders alter Teil der traditionellen Grammatik ist die Wortartenlehre.
[1] Viele Schulgrammatiken, aber auch z.B. die Duden-Grammatik, enthalten wesentliche Teile traditioneller Grammatiken.
[1] „Die Anwendung quantitativer Methoden ist nicht an ein bestimmtes Grammatikmodell gekoppelt, sei es die traditionelle Grammatik, der Strukturalismus oder die Generative Grammatik.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Grammatikbegriffe im Deutschen#Grammatikalische Begriffe
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Traditionelle Grammatik“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „traditionelle Grammatik“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Sebastian Kempgen: Russische Sprachstatistik. Systematischer Überblick und Bibliographie. Sagner, München 1995, Seite 9. ISBN 3-87690-617-2.