streitbar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

streitbar (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
streitbar streitbarer am streitbarsten
Alle weiteren Formen: Flexion:streitbar

Worttrennung:

streit·bar, Komparativ: streit·ba·rer, Superlativ: am streit·bars·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁaɪ̯tbaːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild streitbar (Info)
Reime: -aɪ̯tbaːɐ̯

Bedeutungen:

[1] kontroverse Diskussionen und Auseinandersetzungen nicht scheuend
[2] veraltend: zum Kämpfen fähig und bereit

Synonyme:

[1] streitlustig
[2] kriegerisch, kampffähig

Gegenwörter:

[1] friedliebend, kompromissbereit, zurückhaltend

Beispiele:

[1] Im Fernsehen läuft gerade eine hitzige Diskussion zwischen zwei sehr streitbaren Politikern.
[1] „Und Politikerkollegen des streitbaren NRW-Ministers sorgen sich um das geplante Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz.“[1]
[2] Alle streitbaren Männer wurden zu den Waffen gerufen.

Wortbildungen:

Abstreitbarkeit, Nichtabstreitbarkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „streitbar
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „streitbar
[*] canoonet „streitbar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalstreitbar
[2] The Free Dictionary „streitbar

Quellen:

  1. Martin Hesse, Barbara Schmid: Der nächste, bitte. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 29, 2012, Seite 31.