schmerzunempfindlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

schmerzunempfindlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
schmerzunempfindlich schmerzunempfindlicher am schmerzunempfindlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:schmerzunempfindlich

Worttrennung:

schmerz·un·emp·find·lich, Komparativ: schmerz·un·emp·find·li·cher, Superlativ: am schmerz·un·emp·find·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃmɛʁt͡sʔʊnʔɛmˌp͡fɪntlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schmerzunempfindlich (Info)

Bedeutungen:

[1] gegen Schmerzen nicht empfindlich

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Schmerz und dem Adjektiv unempfindlich

Sinnverwandte Wörter:

[1] indolent, schmerzfrei, schmerzlos

Gegenwörter:

[1] schmerzempfindlich, sensibel

Beispiele:

[1] „Als Vorsichtsmassnahme erhielt er eine Spritze gegen Starrkrampf, die Wunde wurde schmerzunempfindlich gespritzt, desinfiziert und mit vier Stichen zugenäht.“[1]
[1] „Da das Gehirn schmerzunempfindlich ist, konnten die Patienten bei Bewusstsein bleiben und während der Operation mit dem Chirurgen kommunizieren.“[2]
[1] „Nach übereinstimmender Auffassung der beiden Sachverständigen wäre die Geschädigte nur in bewusstlosem Zustand schmerzunempfindlich gewesen.“[3]
[1] „Bei diesen Menschen ist der Mechanismus, der die Schmerzsignale an das Gehirn weiterleiten sollte, gestört und folglich sind diese Menschen schmerzunempfindlich bzw. schmerzimmun.“[4]
[1] „Mit einem einzelnen Gegner wäre sie auf jeden Fall fertig geworden, falls es sich nicht gerade um einen schmerzunempfindlichen Hünen handelte.“[5]
[1] „Schnell strömende Bäche waren hervorragende Laichplätze für diese zähen und schmerzunempfindlichen Lebewesen.“[6]
[1] „Wie der Adler im antiken Mythos ernährt es sich von der eigenen Leber, einem schmerzunempfindlichen Organ, das immer wieder nachwächst und so die Krankheit chronisch werden lässt.“[7]

Wortbildungen:

Schmerzunempfindlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „schmerzunempfindlich
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schmerzunempfindlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „schmerzunempfindlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschmerzunempfindlich
[1] Duden online „schmerzunempfindlich

Quellen:

  1. Franco Vitalini: Das Erbe des dritten Buchstabens. BoD – Books on Demand, 2021, ISBN 978-3-7526-9775-9, Seite 126 (Zitiert nach Google Books)
  2. Thomas Fuchs: Das Gehirn - ein Beziehungsorgan. Kohlhammer Verlag, 2021, ISBN 978-3-17-039465-0, Seite 76 (Zitiert nach Google Books)
  3. Remo Kroll, Frank-Rainer Schurich: Frauenmorde. Bild und Heimat, 2020, ISBN 978-3-9595879-1-4, Seite 79 (Zitiert nach Google Books)
  4. Helmar Bornemann - Cimenti, Kordula Lang - Illievich: Schmerz. Facultas Verlags- und Buchhandels AG, 2019, ISBN 978-3-9903090-6-3, Seite 37 (Zitiert nach Google Books)
  5. Martin Barkawitz: 10 historische Krimis. BookRix, 2022, ISBN 978-3-7554-0438-5, Seite 108 (Zitiert nach Google Books)
  6. Christa Schyboll: Von der irrwitzigen Flucht ins Zentrum des Seins. neobooks, 2021, ISBN 978-3-7531-9487-5, Seite 321 (Zitiert nach Google Books)
  7. Isabella Guanzini: Zärtlichkeit. C.H.Beck, 2019, ISBN 978-3-406-73123-5, Seite 56 (Zitiert nach Google Books)