runterlassen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

runterlassen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lasse runter
du lässt runter
er, sie, es lässt runter
Präteritum ich ließ runter
Konjunktiv II ich ließe runter
Imperativ Singular lass runter!
lasse runter!
Plural lasst runter!
lasset runter!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
runtergelassen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:runterlassen

Worttrennung:

run·ter·las·sen, Präteritum: ließ run·ter, Partizip II: run·ter·ge·las·sen

Aussprache:

IPA: [ˈʁʊntɐˌlasn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] durch Lösen einer Befestigung eine Abwärtsbewegung ermöglichen

Synonyme:

[1] herunterlassen

Beispiele:

[1] „Die Kaufhäuser und Geschäfte müssen schon um sieben Uhr abends die Rollbalken runterlassen.“[1]
[1] übertragen: „[Christine Haderthauer:] Wer das Geld der Beitragszahler will, muss eben die Hosen runterlassen.“[2]
[1] „Dann lässt du mich runter und ich hole die Ausrüstung.“[3]

Redewendungen:

die Hosen runterlassen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Hosen runterlassen, Rollbalken runterlassen, Rollläden runterlassen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „runterlassen
[*] canoonet „runterlassen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „runterlassen
[*] The Free Dictionary „runterlassen
[1] Duden online „runterlassen

Quellen:

  1. Gerhard Jelinek: Schöne Tage 1914. Amalthea Signum, 2013 (Zitiert nach Google Books).
  2. Annette Ramelsberger und Dietrich Mittler: „Wer Geld will, muss die Hosen runterlassen“. In: sueddeutsche.de. 15. Mai 2011, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. August 2018).
  3. Joachim H. Schwarz: Action Jack auf der Jagd nach der Kristallkugel von Naica. 2011, Seite 73 (Zitiert nach Google Books).