reflexives Verb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

reflexives Verb (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ reflexives Verb reflexive Verben
Genitiv reflexiven Verbs
reflexiven Verbes
reflexiver Verben
Dativ reflexivem Verb reflexiven Verben
Akkusativ reflexives Verb reflexive Verben
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das reflexive Verb die reflexiven Verben
Genitiv des reflexiven Verbs
des reflexiven Verbes
der reflexiven Verben
Dativ dem reflexiven Verb den reflexiven Verben
Akkusativ das reflexive Verb die reflexiven Verben
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein reflexives Verb keine reflexiven Verben
Genitiv eines reflexiven Verbs
eines reflexiven Verbes
keiner reflexiven Verben
Dativ einem reflexiven Verb keinen reflexiven Verben
Akkusativ ein reflexives Verb keine reflexiven Verben

Worttrennung:

re·fle·xi·ves Verb, Plural: re·fle·xi·ve Ver·ben

Aussprache:

IPA: [ʁeflɛˈksiːvəs vɛʁp]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Verb, das mit einer Form des Reflexivpronomens verbunden wird.

Herkunft:

[1] Wortverbindung aus reflexiv und Verb

Synonyme:

[1] reflexives Verbum, rückbezügliches Verb, rückbezügliches Zeitwort

Gegenwörter:

[1] imperfektives Verb, intransitives Verb, transitives Verb

Oberbegriffe:

[1] Verb

Unterbegriffe:

[1] echt reflexives Verb, reziprokes Verb

Beispiele:

[1] „sich schämen“ ist ein reflexives Verb; es wird immer nur mit einem Reflexivpronomen zusammen verwendet: „Er schämt sich“; „Wir schämen uns“; etc.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „reflexives Verb
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „reflexiv
[1] canoonet „reflexives+Verb