echt reflexives Verb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

echt reflexives Verb (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ echt reflexives Verb echt reflexive Verben
Genitiv echt reflexiven Verbs
echt reflexiven Verbes
echt reflexiver Verben
Dativ echt reflexivem Verb echt reflexiven Verben
Akkusativ echt reflexives Verb echt reflexive Verben
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das echt reflexive Verb die echt reflexiven Verben
Genitiv des echt reflexiven Verbs
des echt reflexiven Verbes
der echt reflexiven Verben
Dativ dem echt reflexiven Verb den echt reflexiven Verben
Akkusativ das echt reflexive Verb die echt reflexiven Verben
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein echt reflexives Verb keine echt reflexiven Verben
Genitiv eines echt reflexiven Verbs
eines echt reflexiven Verbes
keiner echt reflexiven Verben
Dativ einem echt reflexiven Verb keinen echt reflexiven Verben
Akkusativ ein echt reflexives Verb keine echt reflexiven Verben

Worttrennung:

echt re·fle·xi·ves Verb, Plural: echt re·fle·xi·ve Ver·ben

Aussprache:

IPA: [ˈɛçt ʁeflɛˈksiːvəs vɛʁp]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild echt reflexives Verb (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Bezeichnung für ein Verb, das immer nur reflexiv gebraucht wird

Gegenwörter:

[1] reziprokes Verb, unecht reflexives Verb

Oberbegriffe:

[1] reflexives Verb, Verb

Beispiele:

[1] "sich schämen" ist ein echt reflexives Verb, da es nur reflexiv verwendet werden kann; "sich waschen" ist kein echt reflexives Verb, da dieses Verb auch mit Akkusativ-Objekt und nicht nur mit dem Reflexivpronomen verwendet werden kann.
[1] „Die echt reflexiven Verben zerfallen in zwei Gruppen, in Verben, die nur reflexiv vorkommen (sich schämen, sich beeilen, … usw.) und in teilreflexive Verben, Verben, die in einer Bedeutung als echt reflexive Verben und in einer anderen Bedeutung als nicht reflexive Verben auftreten, z. B. sich verschlucken/etwas verschlucken…“[1]
[1] „Im Gegensatz dazu werden Gefügeverben, die stets ein Reflexivpronomen fordern, als echt reflexive Verben bezeichnet.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „reflexives Verb

Quellen:

  1. Rosemarie Lühr: Neuhochdeutsch. Fink, München 1986, Seite 29. ISBN 3-7705-2287-7. Beispielwörter kursiv gedruckt. „sich befinden“ wird an der markierten Stelle als nur echt reflexives Verb angeführt, kommt aber in einer anderen Bedeutung auch nicht reflexiv vor: „darüber müssen wir erst noch befinden“. Es ist also teilreflexiv.
  2. Wilfried Kürschner: Grammatisches Kompendium. Systematisches Verzeichnis grammatischer Grundbegriffe. 3. Auflage. Francke, Tübingen/ Basel 1997, Seite 114. ISBN 3-8252-1526-1, „echt reflexive Verben“ in Kapitälchen gedruckt.