pupilla

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

pupilla (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

la pupilla

le pupille

Worttrennung:

pu·pil·la, Plural: pu·pil·le

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Anatomie: die Pupille

Herkunft:

vom lateinischen Wort pupilla → la (Augenlid), Verkleinerungsform von pupola (kleine Puppe) und die ist wiederum Verkleinerung von pupa (Puppe), dies weil das Auge eine verkleinerte Spiegelung der hineinblickenden Person wiedergibt.

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „pupilla
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „pupilla
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „pupilla

pūpilla (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ pūpilla pūpillae
Genitiv pūpillae pūpillārum
Dativ pūpillae pūpillīs
Akkusativ pūpillam pūpillās
Vokativ pūpilla pūpillae
Ablativ pūpillā pūpillīs

Anmerkung:

Die Bedeutungsübertragung von „kleinem Mädchen“ oder „Puppe“ zu der anatomischen „Pupille“ bezieht sich auf die Tatsache, dass die Pupille den Betrachter selbst als kleines Püppchen in den Augen seines Gegenübers widerspiegelt.[1]

Worttrennung:

Bedeutungen:

[1] Recht: das unmündige, besonders das elternlose Mädchen, die Waise, das Mündel
[2] übertragen: die Pupille, der Augenstern, der Augapfel

Herkunft:

Diminutiv des Substantivs pupa → la

Synonyme:

[1] pupula

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Pupilla
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „pupilla“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Nach: Duden, Band 7, Das Herkunftswörterbuch, Die Etymologie der deutschen Sprache, Artikel Pupille, Seite 539, Mannheim 1963, ISBN 3-411-00907-1
Ähnliche Wörter:
Papille, Pupille