pueril

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

pueril (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
pueril pueriler am puerilsten
Alle weiteren Formen: Flexion:pueril

Worttrennung:

pu·e·ril, Komparativ: pu·e·ri·ler, Superlativ: pu·e·rils·ten

Aussprache:

IPA: [pu̯eˈʀiːl]
Hörbeispiele:
Reime: -iːl

Bedeutungen:

[1] kindlich, unreif
[2] ohne Steigerung, Medizin: im Kindesalter vorkommend; für das Kindesalter typisch

Herkunft:

aus gleichbedeutend lateinisch puerilis → la, einer Ableitung zum Substantiv puer → laKind, Knabe[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] albern, infantil, unreif, kindisch
[2] Medizin: im Kindesalter vorkommend, typisch für das Kindesalter, kindisch

Gegenwörter:

[1] ernst, erwachsen, reif

Beispiele:

[1] „… und Lord ist in diesem Herbst schon diversen Internatsstreichen zum Opfer gefallen, die zu pueril waren, um sie hier auch nur zu nennen.“[3]
[1] „Der Übermensch ist für ihn [Cioran] eine puerile Fiktion, ein aufgeblasener Hausmeister, der seine Fahne aus dem Fenster hängt, indessen die Welt so unannehmbar ist wie immer.“[4]
[2] Das Atemgeräusch beim Neugeborenen kann dem bronchialen Atemgeräusch sehr ähneln. Hier wird auch vom „puerilen“ Atemgeräusch gesprochen.[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] canoo.net „pueril
[1] The Free Dictionary „pueril
[2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1122, Eintrag „pueril“

Quellen:

  1. nach: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1122, Eintrag „pueril“
  2. nach: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1333, Eintrag „pueril“
  3. David Foster Wallace: Unendlicher Spaß: Infinite Jest. Roman. Kiepenheuer & Witsch, 2011 (übersetzt von Ulrich Blumenbach), ISBN 9783462305371 (zitiert nach Google Books).
  4. Peter Sloterdijk: Mein Frankreich. Suhrkamp Verlag, 2013, ISBN 9783518757703 (zitiert nach Google Books).
  5. Patrick Fachinger: Computerbasierte Analyse von Lungengeräuschen bei Patienten mit Pneumonie – Automatische Detektion des Bronchialatmens mit Hilfe der Fast-Fourier-Transformation. Philipps-Universität Marburg, 2003, abgerufen am 27. Februar 2017.