proponieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

proponieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich proponiere
du proponierst
er, sie, es proponiert
Präteritum ich proponierte
Konjunktiv II ich proponierte
Imperativ Singular proponier!
proponiere!
Plural proponiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
proponiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:proponieren

Worttrennung:

pro·po·nie·ren, Präteritum: pro·po·nier·te, Partizip II: pro·po·niert

Aussprache:

IPA: [pʁopoˈniːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild proponieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv, veraltet: etwas vorschlagen oder beantragen

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom Verb proponere → la in der ursprünglichen Bedeutung „öffentlich aufstellen“[1]

Gegenwörter:

[1] ablehnen

Oberbegriffe:

[1] befürworten

Beispiele:

[1] Er proponierte außerdem die Gründung eines Vereins zur Schaffung einer Hochschule für Pornographie und Prostitution.[2]
[1] »… Ich proponiere daher, daß Tante Kuki dieses als Einsatz für unsere Wette bestimmt und im Falle des Verlierens uns für unsern Sohn bedingungslos sogleich überläßt!«[3]
[1] »Wir wollen etwas zu trinken haben!« proponierte Dr. Bull nach einem Schweigen.[4]

Wortbildungen:

Konversionen: Proponieren, proponierend, proponiert

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „proponieren
[1] Duden online „proponieren
[1] Deutsches Rechtswörterbuch „proponieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1108, Eintrag „proponieren“.
  2. Wikipedia-Artikel „Hermes Phettberg“ (Stabilversion).
  3. Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem: Komtesse Käthe in der Ehe. In: Projekt Gutenberg-DE. Philipp Reclam jun. (alte Schreibweise im Zitat: ‚daß‘, URL, abgerufen am 30. Januar 2021).
  4. G. K. Chesterton: Der Mann, der Donnerstag war. In: Projekt Gutenberg-DE. Ibis-Verlag, 1924, Das dreizehnte Kapitel: Haltet den Präsidenten! (URL, abgerufen am 30. Januar 2021).