oberdeutsch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

oberdeutsch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
oberdeutsch
Alle weiteren Formen: Flexion:oberdeutsch

Worttrennung:

ober·deutsch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐˌdɔɪ̯ʧ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild oberdeutsch (Info)

Bedeutungen:

[1] dem Oberdeutschen zugehörig, den Dialekten in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz zugehörig

Abkürzungen:

[1] obd.

Gegenwörter:

[1] niederdeutsch, norddeutsch

Oberbegriffe:

[1] hochdeutsch

Unterbegriffe:

[1] alemannisch, bairisch

Beispiele:

[1] „Vielleicht war das mitteldeutsche Gepräge seiner Umgangssprache durch seinen langjährigen Aufenthalt in Würzburg und Straßburg oberdeutsch gefärbt.“[1]
[1] „Während die althochdeutschen Tendenzen zu einem überregionalen Deutsch im wesentlichen vom Fränkischen ausgingen, wurde in mittelhochdeutscher Zeit der oberdeutsche (alemannisch- bairische) Sprachraum für die Grundlage der höfischen Dichtersprache entscheidend.“[2]

Wortbildungen:

Oberdeutsch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „oberdeutsch
[1] Wikipedia-Artikel „Oberdeutsch
[1] The Free Dictionary „oberdeutsch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „oberdeutsch
[*] canoo.net „oberdeutsch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonoberdeutsche

Quellen:

Ähnliche Wörter:

Oberdeutsch