noo-

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

noo-, Noo- (Deutsch)[Bearbeiten]

Gebundenes Lexem[Bearbeiten]

Worttrennung:

no·o-

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wortbildungselement mit der Bedeutung „Geist“, „geistig“

Herkunft:

von dem altgriechischen Substantiv νοῦς (nous) → grc – „Geist, Gedanke[1]

Beispiele:

[1] Ein Nooleptikum setzt die intellektuelle Agilität herab.

Wortbildungen:

Nooleptikum, Noologie, Noopsyche, Noosphäre, Nootropikum

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, elektronische Version, Eintrag „noo…“

Quellen:

  1. nach: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, elektronische Version, Eintrag „noo…“