mittelfränkisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

mittelfränkisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
mittelfränkisch
Alle weiteren Formen: Flexion:mittelfränkisch

Worttrennung:
mit·tel·frän·kisch, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [ˈmɪtl̩ˌfʁɛŋkɪʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] sich auf die westmitteldeutsche Gruppe deutscher Dialekte – das Mittelfränkische – beziehend
[2] Mittelfranken zugehörig, Mittelfranken betreffend  •  Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.

Abkürzungen:
[1] mfrk., mfränk.

Gegenwörter:
[2] oberfränkisch, unterfränkisch

Oberbegriffe:
[2] bayrisch, fränkisch

Unterbegriffe:
[1] moselfränkisch, ripuarisch

Beispiele:
[1] „Bei aller Wichtigkeit der Feststellung gilt die Forderung weiter, die Markierung eines mittelfränkischen Sprachraumes nicht auf ein einzelnes Kriterium zu reduzieren, sie vielmehr um weitere, vergleichbar gelagerte und tunlichst ähnlich zu datierende zu erweitern.“[1]
[1] „Über die aus der Zweiten Lautverschiebung resultierenden Kriterien hinaus ermöglichen einzelne sprachliche Kennzeichen eine Zuweisung der Glossen in den mittelfränkischen Sprachraum.“[2]
[1] „Er hat alsbald den Widerspruch W. Mitzkas hervorgerufen, der die Sprache der Denkmäler für mittelfränkisch erklärt[.]“[3]
[1] „Seit den Vertreibungen spielen daher mittelfränkische Dialekte in der Entwicklung des Jiddischen, insbesondere dessen Deutscher Komponente, keine erkennbare Rolle mehr.“[4]
[2] „Drei Jugendliche sind bei einem schweren Autounfall in der Nähe der mittelfränkischen Stadt Roth ums Leben gekommen.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Mittelfränkisch

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Mittelfränkisch