mit seinem Latein am Ende sein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 28. Woche
des Jahres 2014 das Wort der Woche.

mit seinem Latein am Ende sein (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

mit dem Latein am Ende sein
mit seinem Latein zu Ende sein

Worttrennung:

mit sei·nem La·tein am En·de sein

Aussprache:

IPA: [mɪt ˈzaɪ̯nəm laˈtaɪ̯n am ˈɛndə zaɪ̯n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild mit seinem Latein am Ende sein (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht weiter wissen, ein Problem nicht lösen können, ratlos sein

Herkunft:

Die Redewendung bezieht sich darauf, dass bis in die Neuzeit Latein die Sprache der Wissenschaft war, die vom einfachen Volk nicht verstanden wurde.[1][2] Lateinische Sprachkenntnisse waren ein Zeichen von Wissen und Können.[1] War jemand mit seinem Latein am Ende, wusste also selbst ein sehr gebildeter Mensch nicht weiter. Er war „zu Ende mit Kunst oder Wissen oder Überlegung“.[3]
Diese Redewendung könnte daraus entstanden sein, dass man so über Schüler spottete, die in einer auf Latein gehaltenen Rede plötzlich innehielten, weil sie nicht mehr weiter wussten.[1] Auch könnte sie daher rühren, dass ein Arzt eine Krankheit nicht identifizieren konnte, also seine Fachkenntnisse (sein Latein) ihn nicht weiterbrachten.[2]

Beispiele:

[1] „Diese Mathematikaufgabe ist zu schwer, ich bin mit meinem Latein am Ende.“
[1] Als alle Fachleute mit ihrem Latein schon lange am Ende waren, fand der Auszubildende den Fehler an der Maschine.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „mit seinem Latein am Ende sein
[1] Duden online „Latein
[1] The Free Dictionary „Latein
[1] Klaus Müller (Herausgeber): Lexikon der Redensarten. Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen. Bassermann Verlag, München 2005, ISBN 3-8094-1865-X, DNB 974926760, „mit seinem Latein am/zu Ende sein“, Seite 361.
[1] Gerhard Wagner: Schwein gehabt! Redewendungen des Mittelalters. 13. Auflage. Regionalia Verlag GmbH, Rheinbach 2012, ISBN 978-3-939722-31-1, „mit seinem Latein am Ende sein“, Seite 74.

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Klaus Müller (Herausgeber): Lexikon der Redensarten. Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen. Bassermann Verlag, München 2005, ISBN 3-8094-1865-X, DNB 974926760, „mit seinem Latein am/zu Ende sein“, Seite 361.
  2. 2,0 2,1 Gerhard Wagner: Schwein gehabt! Redewendungen des Mittelalters. 13. Auflage. Regionalia Verlag GmbH, Rheinbach 2012, ISBN 978-3-939722-31-1, „mit seinem Latein am Ende sein“, Seite 74.
  3. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Latein