mit allen Schikanen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

mit allen Schikanen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

mit al·len Schi·ka·nen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild mit allen Schikanen (Info)

Bedeutungen:

[1] mit allem, was man sich nur vorstellen/wünschen kann; mit weitaus mehr, als dem Notwendigen; mit allem erdenklichen, neuen und raffinierten Zubehör

Herkunft:

„SCHIKANE, f., franz. chicane (…), erst in neuerer zeit aufgenommen; zunächst wol von verdrehungen, spitzfindigen nachstellungen, kleinlichen bedrängungen, schädigungen im rechtsverkehr (…) in neuerer sprache gemildert, im sinne von verschmitzte aushilfe, listiges mittel: mit allen schikanen eingerichtet, mit allem zweckdienlichen, was nur ersonnen werden kann.“[1]
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sind unzureichend. — Kommentar: das ist nicht die Herkunft der Redewendung

Synonyme:

[1] mit allem Drum und Dran, mit allem Zipp und Zapp

Sinnverwandte Wörter:

[1] da bleiben keine Wünsche offen, mit allen Extras, mit allem Raffinement, mit allem, was das Herz begehrt, vom Feinsten

Beispiele:

[1] „Die Küche ist ein schmaler Raum, nur mit einem Tisch für höchstens eine Person, sonst aber mit allen Schikanen: Zwei Backöfen übereinander, Tiefkühlschrank, Kühlschrank, Geschirrspüler, Induktionsherd, Einbauschränke voll Geschirr.“[2]
[1] „So gab es zwei nennenswerte Gründe, ein Freudenfest mit allen Schikanen zu veranstalten.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „mit allen Schikanen
[1] Duden online „Schikane
[1] Heinz Küpper: Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. In: Digitale Bibliothek. 1. Auflage. 36, Directmedia Publishing, Berlin 2006, ISBN 3-89853-436-7, Stichwort "Schikane"
[1] Hans Schemann: Deutsche Idiomatik. Wörterbuch der deutschen Redewendungen im Kontext, Berlin/Boston ²2011, S. 707

Quellen:

  1. Jacob Grimm / Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 1854, Seite Band 15 Sp. 108, abgerufen am 29. August 20217.
  2. KuhnKuhn: Nachsuche: Noldi Oberholzers erster Fall. Gmeiner-Verlag, 2013, Seite 439 (Zitiert nach Google Books)
  3. Auf den Spuren eines neuen Lebens: Sizilien, Eva Sangrigoli. Abgerufen am 4. September 2017.