misslich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

misslich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
misslich misslicher am misslichsten
Alle weiteren Formen: misslich (Deklination)

Veraltete Schreibweisen:

mißlich

Worttrennung:

miss·lich, Komparativ: miss·li·cher, Superlativ: am miss·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈmɪslɪç], Komparativ: [ˈmɪslɪçɐ], Superlativ: [ˈmɪslɪçstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] veraltet: einen ungewissen Ausgang habend, heikel
[2] ärgerlich, unangenehm; so, dass etwas nicht angenehm ist

Herkunft:

Das Adjektiv geht zurück auf althochdeutsch missi, missilih, was verschiedenartig, ungleich, entstellt bedeutet.[1]

Synonyme:

[1] unangenehm

Beispiele:

[2] In dieser misslichen Lage sah er keinen Ausweg mehr.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wissenschaftlicher Rat und Mitarbeiter der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1989, ISBN 3-411-02176-4, Seite 1021
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „mißlich
[2] canoo.net „misslich
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmisslich
[2] The Free Dictionary „misslich

Quellen:

  1. Gerhard Wahrig: Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der deutschen Sprachlehre. Bertelsmann-Lexikon-Verlag, Gütersloh 1967, Sp. 2444