meilenweit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

meilenweit (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
meilenweit
Alle weiteren Formen: Flexion:meilenweit

Worttrennung:

mei·len·weit, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈmaɪ̯lənˌvaɪ̯t], [ˌmaɪ̯lənˈvaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild meilenweit (Info), Lautsprecherbild meilenweit (Info); umgangssprachlich: Lautsprecherbild [ˈmaɪ̯ln̩ˌvaɪ̯t] (Info)

Bedeutungen:

[1] äußerst weit

Herkunft:

Kompositum aus Meile und weit sowie dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] weit

Beispiele:

[1] Ich muss dringend den heiligen Ort besuchen, jedoch ist der nächste Rastplatz noch meilenweit entfernt.
[1] Die Flutwelle floss meilenweit ins Inland und verwüstete einige Ortschaften.
[1] Als die Atombombe explodierte, war dies meilenweit spürbar.
[1] „Und Berlin war wie New York, ein meilenweit entfernter Ort“[1]
[1] „Die Einwohner des Landes, eingewickelt von dem Zauberer, führten ein Scheinleben, das meilenweit von der Realität entfernt war.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „meilenweit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „meilenweit
[1] The Free Dictionary „meilenweit
[1] Duden online „meilenweit
[1] wissen.de – Wörterbuch „meilenweit
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „meilenweit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmeilenweit
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „meilenweit

Quellen:

  1. Bosse: songtexte.com. In: Schönste Zeit. Abgerufen am 28. September 2017.
  2. Bandi; mit einem Vorwort von Thomas Reichart und einem Nachwort von Do Hee-Yoon: Pandämonium. [30. Dezember 1995]. In: Denunziation. Erzählungen aus Nordkorea. 4. Auflage. Piper Verlag, München 2017 (Originaltitel: 고발, übersetzt von Ki-Hyang Lee aus dem Koreanischen), ISBN 978-3-492-05822-3, Seite 143.