Meile

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Meile (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Meile

die Meilen

Genitiv der Meile

der Meilen

Dativ der Meile

den Meilen

Akkusativ die Meile

die Meilen

Worttrennung:

Mei·le, Plural: Mei·len

Aussprache:

IPA: [ˈmaɪ̯lə]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯lə

Bedeutungen:

[1] altes oder lokal verwendetes Längenmaß in der Größenordnung von 1 bis 10 Kilometern

Herkunft:

althochdeutsch: mîla → goh, von lateinisch: milia passuum → la „1000 Doppelschritte, eine römische Meile“.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Leuge, Werst

Unterbegriffe:

[1] Landmeile, Seemeile
[1] übertragen: Bannmeile, Bonusmeile, Einkaufsmeile, Fanmeile, Flaniermeile, Genussmeile, Partymeile, Prämienmeile, Statusmeile

Beispiele:

[1] 60 englische Meilen sind etwa 100 Kilometer.

Wortbildungen:

Adjektive: meilenlang, meilenweit
Substantive: Dreimeilenzone, Kubikmeile, Meilenlauf, Meilenstein, Quadratmeile, Siebenmeilenschritt, Siebenmeilenstiefel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Meile
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Meile
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Meile
[1] canoo.net „Meile
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMeile

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 610.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: maile, Meiler
Anagramme: leime, Leime