kodifizieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kodifizieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kodifiziere
du kodifizierst
er, sie, es kodifiziert
Präteritum ich kodifizierte
Konjunktiv II ich kodifizierte
Imperativ Singular kodifiziere!
kodifizier!
Plural kodifiziert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kodifiziert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kodifizieren

Worttrennung:

ko·di·fi·zie·ren, Präteritum: ko·di·fi·zier·te, Partizip II: ko·di·fi·ziert

Aussprache:

IPA: [kodifiˈt͡siːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kodifizieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: in Gesetzesform bringen
[2] transitiv, Rechtssprache: Rechtsnormen in einem Gesetzbuch systematisch zusammenfassen

Herkunft:

Kunstwort, gebildet aus dem Substantiv Kodex, von lateinisch codex → la im 18. Jahrhundert entlehnt, und lateinisch facere → lamachen[1]

Beispiele:

[1] Die Grundrechte der Bürger Deutschlands sind im Grundgesetz kodifiziert.
[2] Das materielle Strafrecht für Erwachsene ist in Deutschland im StGB kodifiziert.
[2] Im BGB kodifizierte man wesentliche Teile des deutschen Zivilrechts.

Wortbildungen:

Konversionen: Kodifizieren, kodifizierend, kodifiziert
Substantive: Kodifikation, Kodifikator, Kodifizierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „kodifizieren“, Seite 921.
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kodifizieren
[2] The Free Dictionary „kodifizieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkodifizieren

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 1021, Eintrag „kodifizieren“.