keltern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

keltern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich keltere
du kelterst
er, sie, es keltert
Präteritum ich kelterte
Konjunktiv II ich kelterte
Imperativ Singular keltere!
Plural keltert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekeltert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:keltern

Worttrennung:

kel·tern, Präteritum: kel·ter·te, Partizip II: ge·kel·tert

Aussprache:

IPA: [ˈkɛltɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild keltern (Info)
Reime: -ɛltɐn

Bedeutungen:

[1] Weinbau: das Trennen des Traubensaftes von den festen Bestandteilen der Maische durch Ausüben von Druck

Beispiele:

[1] Die Winzer keltern jedes Jahr die Maische.
[1] „Eine Besonderheit unter Meißens Weinen ist der »Schieler«. Man sagt, er schiele nach weiß und rot, da er aus weißen und roten Trauben gekeltert wird.“[1]

Wortbildungen:

Kelter, Kelterei


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „keltern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „keltern
[1] canoo.net „keltern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkeltern
[1] The Free Dictionary „keltern
[1] Duden online „keltern
[1] Holger Vornholt, Joachim Grau: Wein Enzyklopädie. Mit dem Weinlexikon A-Z von Hans Ambrosi (mit Genehmigung des Gräfe und Unzer Verlag, München). Serges Medien, Köln 2001, Seite 742, Eintrag „keltern“

Quellen:

  1. Wolfgang Hoffmann: Die sächsische Weinstraße. Aufbruchstimmung im Elbtal. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 3, 1992, Seite 27-35, Zitat Seite 33.