halbmast

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

halbmast (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

halb·mast

Aussprache:

IPA: [ˈhalpˌmast]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild halbmast (Info)

Bedeutungen:

[1] zum Zeichen offizieller Trauer: nur auf die halbe Höhe des Mastes aufgezogene Fahne/Flagge
[2] übertragen zu [1]

Herkunft:

[1] Lehnübersetzung von englisch half-mast → en; Zusammensetzung aus halb und Mast[1] m

Synonyme:

[1] halbstock

Oberbegriffe:

[1] Flagge, Fahne, Trauer

Beispiele:

[1] Nach dem Tod des Staatspräsidenten wurden die Fahnen an den öffentlichen Gebäuden auf halbmast gesetzt.
[1] „Nach uns lief ein großer Japaner ein, die Flagge auf halbmast. Dieser hatte die ganzen Decksbauten verloren und acht Mann der Besatzung waren einer schweren Sturzsee zum Opfer gefallen.“[2]
[2] "Der junge Mann auf der Bühne - blonde, strubbelige Haare, Hose auf Halbmast, knallblaues Muskelshirt - hat Angst."[3]

Redewendungen:

[2] die Hosen auf halbmast tragen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] halbmast flaggen, die Fahnen/Flaggen auf halbmast setzen, auf halbmast stehen

Wortbildungen:

[1] Halbmastbeflaggung, Halbmastwurf

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Trauerbeflaggung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „halbmast
[1] canoonet „halbmast
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhalbmast

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Lemma „halb“, Seite 311
  2. Ferdinand Emmerich → WP: Streifzüge durch Celebes. In: Projekt Gutenberg-DE. Zweites Kapitel (URL).
  3. Sarina Märschel: Stottern: Die schlimme Angst vor dem L. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 20. Dezember 2013).