guillotinieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

guillotinieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich guillotiniere
du guillotinierst
er, sie, es guillotiniert
Präteritum ich guillotinierte
Konjunktiv II ich guillotinierte
Imperativ Singular guillotinier!
guillotiniere!
Plural guillotiniert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
guillotiniert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:guillotinieren

Worttrennung:

guil·lo·ti·nie·ren, Präteritum: guil·lo·ti·nier·te, Partizip II: guil·lo·ti·niert

Aussprache:

IPA: [ɡɪljotiˈniːʁən], [ɡijotiˈniːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild guillotinieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: mit einer Guillotine hinrichten

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Wortes Guillotine mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier (und zusätzlicher Flexionsendung)

Oberbegriffe:

[1] enthaupten, töten

Beispiele:

[1] König Ludwig XVI. wurde 1793 guillotiniert.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „guillotinieren
[*] canoonet „guillotinieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalguillotinieren
[1] wissen.de – Wörterbuch „guillotinieren
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „guillotinieren“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „guillotinieren
[1] Duden online „guillotinieren
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 732.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 399.